Taizé-Gebet

 Alle vier Wochen, zumeist am letzten Mittwoch eines Monats, lädt eine kleine Gruppe abwechselnd in verschiedenen Häusern nahe der Deutschen Botschaft zum gemeinsamen Gebet und Stillewerden ein.

"Mit Gesängen beten ist eine wesentliche Form der Suche nach Gott. Kurze, sich wiederholende Gesänge schaffen eine Atmosphäre, in der man gesammelt beten kann.“

„Gemeinschaft mit Gott lässt sich nur sehr begrenzt in durchdachte Worte fassen. Die Stimme Gottes verstummt nie, Gott drängt sich aber auch niemals auf. Oft lässt sich seine Stimme wie in einem Flüstern, einem Stillehauch vernehmen.“

 

Diese kleinen Zitate der Gemeinschaft von Taizé beschreiben, worum es in ihrem Gebet, in ihrem Gottesdienst geht.

Kontaktaufnahme über Frau Frederike Trienke Tel:  182 0151 6332 Email:  f.trienke (at) hotmail.de

 

Am 30.November 2016 um 20.00 Uhr findet wieder ein Taizé-Gebet, diesmal bei Doris Wildemann im DRC Liangmaqiao LB1-1-094,19 Dongfangdong Lu, 18612928460 (doris.wildemann@privat.auswaertiges-amt.de) satt. Herzliche Einladung auch hierzu.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0